TackTick und Raymarine kommunizieren

Im Juni 2011 wurde die Übernahme von TackTick (bekannt für viele kabellose Instrumentensysteme) durch Raymarine bekannt. Schlappe fünfeinhalb Jahre später gibt es endlich eine konsequente und stabile Verbindung zwischen den beiden Systemen. 

Zum Hintergrund

Raymarine arbeitet mit seinen Instrumenten und Gerätschaften untereinander kabelgebunden. Dazu verwendet man bei aufwändigen oder umfangreichen Daten das RayNet und bei den NMEA Daten das SeaTalk ng. SeaTalk ng grundsätzlich vergleichbar mit NMEA2000 Netzwerken. 

TackTick verwendet das durchaus intelligente microNet, dass größtenteils per Funk agiert. Beispielsweise sendet ein TackTick Masttop Windgeber kabellos seine Daten an ein kleines oder großes TackTick Instrumenten Display. Das intelligente Multi-Link kann auch bei Störungen in der Übertragung, falls vorhanden über ein anderes TackTick Instrument oder den Hull Transmitter die Daten weiterleiten. 

Bis dato war die Anbindung zwischen beiden Systemen allerdings sehr aufwändig und führt zumeist über eine TackTick NMEA Schnittstelle von microNet auf NMEA0183. Von dort musste dann auf NMEA2000 / SeaTalk ng konvertiert werden. Alles gut und schön, aber vor dem Hintergrund, dass beide System aus "einem" Haus kommen - viel zu aufwändig. 

Die neue Brücke

Viele von Euch kennen den E22158 bzw. E52131 Konverter für SeaTalk1 auf / in SeaTalk ng. Ein kleines aber für Raymarine Installing Dealer unverzichtbares Tool, dass die alten SeaTalk1 Daten z.B. von einem ST60 Tridata in das moderne SeaTalk ng Netzwerk holt. Das war immer schon eine einfache Integration. So muss das laufen und beinah ähnlich läuft das jetzt bei der neuen Brücke. 

Neue Zauber Artikelnummer: E70361, die wir uns zumindest als Segler mit Tacktick und ebenso als Installing Dealer, die auch viel im Segelbereich verbauen merken müssen.

E70361 ist das MicroNet auf SeaTalkNG Gateway (Kabelloser Wind)

Listenpreis Januar 2017 = 309,40 Euro inkl. MwSt zzg. eventueller Versandkosten. 

Wie kann man sich das neue Gateway vorstellen?

Ausgangssituation: Wir haben ein kleines funktionierendes TackTick "wireless" System sowie ein vorhandenes System mit SeaTalk ng Netzwerk

Jetzt platzieren wir irgendwo im SeaTalk ng Backbone ein Dropabgang mit dem neuen Gateway. 

Also T-Stück in das Backbone und mit einem Spukabel das neue Gateway anschließen. Das Gateway selber sieht aus wie ein Eishockey Puck oder das schwarze Innenleben des EV-1 Sensors.

Raymarine_-E70361_Micronet_Gateway

Diagramm Netzwerkaufbau

TackTick_microNet_SeaTalk_ng_Gateway

Sobald uns Bilder vorliegen, werden wir das hier auch noch illustrieren. Auch, dann erst werden wir die neuen

Systempakete aus TackTick und Raymarine Komponenten

im Online Shop als Artikel anlegen. 

Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack aus der neuen 2017 Preisliste von Raymarine:

T70338 Kabelloses Wind-Kit für STNG (E70361, T120 & T113)
T70339 i60 kabelloses Wind-System mit Backbone-Kit (E70361, T120, T113-868, E70061, A06049, A06046,0 A06064, A06031, A06028)
T70340 i70s kabelloses Wind-System mit DST800 & Backbone-Kit (E70361, T120, A22111, T113-868, E70327, A06049, A06036, A06064, A06031, A06028)
T70341 i70s kabelloses Wind-System mit DST800, Heading-Sensor und Backbone-Kit (E70361, T120, E70096, A22111, T113-868, E70327, A06049, A06036, A06064, A06031, A06028)
T70342 i70s kabelloses Wind-System (vertikal) mit DST800, Heading-Sensor und Backbone-Kit (E70361, T222, E70096, A22111, T113-868, E70327, A06049, A06036, A06064, A06031, A06028)
T70344 Kabelloses Wind-Kit inklusive Heading-Sensor für STNG (E70361, T120, E70096, T113-868, A06049, A06036, A06064, A06031, A06028)
E70361 MicroNet auf SeaTalkNG Gateway (Kabelloser Wind)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!